Bleigiessen

Bleigiessen ist ein alter Brauch, der vorwiegend an Silvester in vielen Haushalten gepflegt wird.
Beim Bleigiessen wird flüssiges Metall, wenn es in kaltes Wasser getaucht wird, in unterschiedlichen Formen erhärtet.

bleigiessen_eu_2

Bleigiessen ist ein Vergnügen für die ganze Familie.  Jeder kann mitmachen und sich selbst und die anderen begeistern. Hierfür steht eine Schale mit kaltem Wasser in der Mitte, daneben eine Kerze. Ein Stück Blei wird in den dafür vorgesehenen Löffel gelegt, über die Flamme gehalten und erhitzt. Ist das Metall irgendwann flüssig, wird es in die Schüssel gegossen. Das Blei fällt auf den Boden der Wasserschale und bildet Figuren. Diese Figuren werden gedeutet. Die so entstandene Form bringt dann demjenigen Glück für das neue Jahr, der das Metall ins Wasser gebracht hat.